~ Comes and Goes ~

Heute ist der äääähm, genau 22. September 2009, wenn ich mir mal vorstelle wie viel Zeit schon wieder vergangen ist. Heute vor einem Jahr war ich schon wieder 1 Monat von der Klinik zu Hause, mir ging es super gut und kam mit super viel Motivation durchs Leben, echt erstaunlich wie viel sich wieder verändert hat, leider nicht zum positiven sondern in die andere Richtung!

Comes and Goes, so heißt nicht nur ein super schönes Lied von Greg Laswell (ich weiß kennt keiner) nein, Gehen und Kommen tut auch mein Leben, ich bin wie das Wetter an dem einen Tag kommt mein Leben und am nächsten Tag geht es wieder. Heute ist es eher in der Weggehbewegung, würde mir lieber wünschen das es noch ein wenig da bleibt um noch mal den Lebensschwung von gestern zu spüren, der aber eindeutig ab 22 Uhr verschwunden war, denn zu dieser Zeit wäre ich Beinahe wg. so einer beschissenen SMS EXPLODIERT, aber richtig. Mein Bombenwall hat aber gehalten, na da sind wir aber nochmal froh, so nen Schmarn, wäre vll. vorteilhafter gewesen mal zu explodieren, beim nächsten mal, oder auch nicht!

Kann mir jemand den Abschaltknopf für Globale Stimmungsschwankungen zeigen oder erstmal einbauen, muss ja nich gleich ne Automatik sein, denn von Automatiken hab ich im Prinzip schon genug, heute habe ich noch viel vor, obwohl ich sagen muss das ich auf ³/4 von all dem so überhaupt keinen Bock habe und mich lieber heute in eine Kiste setzen würde und die Welt mal machen lassen, was natürlich nicht geht. Also setze ich mich in die Kiste und lass mich treiben, natürlich immer mit dem Strom, ist doch klar oder? Nein, ich bau mir nen Motor und lass den Motor mich mal in eine andere ganz andere Ecke treiben, kann auch sehr spannend sein jedoch brauch man da starke Nerven, deshalb bleib ich heute lieber bei der ersten Möglichkeit denn die hab ich grad nun wirklich nicht!

Kennt ihr den Film "An American Crime"?? Wenn nicht müsst ihr euch den unbedingt mal angucken, gibts auf Youtube, muss man sich also gar nicht kaufen. Bevor ihr den aber schaut nochmal nerven und Abhärtung einstecken denn dieser Film geht nah und kann verdammt viel auslösen, einige finden vll. Teile ihrer eigenen Vergangenheit in diesem Film andere wiederrum finden ihn total bescheiden. Die Menschen die selber Gewalterfahrung in ihrem Leben hatten lesen sich vll. erstmal die Handlung durch und entscheiden dann ob sie den Film wirklich anschauen wollen, er ist wirklich krass und Detailiert!

~ Jeder hat seine eigene Art und Weise seine Vergangenheit zu verarbeiten und jeder muss seine Art selber finden, denn kein anderer kann uns abnehmen wieder wir selber zu werden ~

22.9.09 15:57

Letzte Einträge: Wieder da!, - Träume der Nacht -, Viel zu lang nicht mehr hier

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen